EMI und zeec bieten Whitelabel-Lösung für legalen User Generated Content/ Sichere User-Mitmachmöglichkeit und hoher Mehrwert für Werbewirtschaft

Hamburg/Köln (ots) – Der von Internet-Nutzern generierte Inhalt ist nicht nur Trendthema, sondern bereits ein fester Bestandteil des Web 2.0. Online-Video ist einer der am stärksten wachsenden Bereiche, gilt hier doch vor allem der Werbung ein großer Vorsprung. Bewegte Bilder wirken besser, richtig platziert ist der zielgruppenspezifische Zugang gesichert. Ob auf Websites, oder in ganzen Internet-Kampagnen, die Forderung an die werbende Zunft ist klar: Video einbinden in das Online-Marketing, und Aktionen schaffen, die den User ebenfalls einbeziehen. Dirk Figge, Geschäftsführer von zeec: “Der Markt für Online-Video fordert und birgt immer neue Ideen und Modelle. Zusammen mit EMI bieten wir ein leistungsfähiges, adaptives Paket für vielfältige Nutzung”.

Zusammen mit dem Kölner Spezialisten bietet EMI eine kombinierte und schlagkräftige Lösung. Zum einen verfügt zeec über eine umfangreich einsetz- und anpassbare Softwareplattform für Multimedia mit Community-Anspruch, zum anderen bietet EMI Production Music eines der weltweit größten Musikarchive. Ideal ist diese Kombination für Aktionen im Web mit User Generated Content, die Videos umfassen. Die Plattform von zeec sorgt für die Media-Technologie im Hintergrund, die den Einsatz und die Nutzung von Videos im Web einfach und unterhaltsam macht. Auf dieser Basis können Werbetreibende und deren Agenturen je nach Bedarf moderne Audio- und Videoplayer und komplexe Encodingleistungen bis hin zu kompletten Mediencommunities konzipieren, entwickeln und betreiben. “Unser Anteil ist neben über 100.000 Musikstücken für Video-Content die Legalität, in der sich die Nutzer bei der Verwendung bewegen können”, erklärt Christian Reinecke von EMI. Für Vertonungen stehen die Stücke ohne problematische Urheberrechtssituation und mit klarem Verwendungsrecht unter www.filmersclub.de für alle Internet-User bereit.

Mit diesen Möglichkeiten bietet sich eine sinnvolle und legale Kombination, um User auch bei multimedialem Content einzubeziehen. Darüber hinaus kann gezielte Produktwerbung in die Plattform integriert werden. Eingebundene Werbeclips bieten hohen Nutzen und interessante Umwandlungszahlen für die Werbewirtschaft. Inhalt, Nutzwert und Werbebotschaft gehen so eine Synthese ein, die nur das Web 2.0 bieten kann. Für die Werbewirtschaft bedeut dies die perfekte Symbiose aus dem emotionalisierenden, bewegten Bild des TV und der Messbarkeit des modernen Web. Dabei bindet die Plattform von zeec stetig modernste Entwicklungen ein und passt sich so immer den Anforderungen an.

Der Filmersclub (www.filmersclub.de) von EMI mit Sitz in Hamburg bietet Hobby- und Privatfilmern als Mitglied im Filmersclub legale Filmvertonung über den Download von Musikstücken. Der umfangreiche Katalog enthält mehr als 100.000 Stücke, die als Soundtrack im MP3-Format verwendet werden können. Mit dem Abonnement-Preis erwirbt der Hobbyfilmer ein umfangreiches Rechtepaket zur Nutzung der Musik im privaten Rahmen.

Die zeec GmbH mit Sitz in Köln ist ein Business-to-Business Anbieter für vernetzte Medien. zeec liefert Whitelabel Technologie an Unternehmen, welche Ihre Onlineaktivitäten um Videoupload, Videoaufzeichnung, modernste Videoplayer und -distributionstechnologie bereichern möchten. Die moderne und flexible B2B Plattform zeec erlaubt es Unternehmen innerhalb kürzester Zeit in das Internet Medienzeitalter einzusteigen und auf diese Weise neue Erlösströme zu generieren.

Weitere Informationen: zeec GmbH, Neusser Straße 28, 50670 Köln, Tel.: 0221/37997470, E-Mail: presse@zeec.biz, Web: www.zeec.biz

Pressekontakt:
Weitere Informationen: EMI Production Music GmbH & Co. KG, Alsterufer
1, 20354 Hamburg, Tel. 040 414015 0,
E Mail: info@filmersclub.de, Web: www.filmersclub.de,
www.emimusicpub.com

PR-Agentur: euro.marcom dripke.pr, Tel. +49 611 – 973150,
E Mail: team@euromarcom.de




Einen Kommentar schreiben