Online-Videos auf dem Vormarsch

Von: Dirk | Tags: Allgemein | Juni 2010

Der Konsum von Videos verlagert sich zunehmend ins Internet und ist für viele User bereits eine abwechslungsreiche sowie selbstbestimmte Alternative zum Fernsehangebot. Dieser Trend wird erneut durch zwei Studien bestätigt.

Gemäß einer Studie von Frank N. Magid Associates für Metacafe schauen bereits 43 Prozent der Internutzer online Videos. Für diese Entwicklung sind insbesondere die 18- bis 24-Jährigen verantwortlich, die zu 85 Prozent diese Angebote nutzen. Doch bereits zwei Drittel der Befragten im Alter von 18 bis 34 Jahren gaben an, wöchentlich online Videos zu schauen. Es wird dementsprechend erwartet, dass sich dieses Sehverhalten kontinuierlich durchsetzt und der User mehr Zeit für das Sehen von Online-Videos aufwendet. Bereits 14 Prozent der Befragten gaben an, Internet- stärker als Fernsehangebote zu nutzen. Obwohl short-form videos den Markt dominieren, sind 76 Prozent der Befragten an hochwertigen Inhalten interessiert. Dafür spricht auch, dass 38 Prozent den Computer mit ihrem Fernsehgerät verbinden würden, um Online-Videos bestmöglich zu konsumieren.


Quelle: Metacafe

Zu einem vergleichbaren Ergebnis kommt die Studie von SPA in Kooperation mit Synovate im Auftrag der European Interactive Advertising Association (EIAA), wie das Branchenmagazin Werben & Verkaufen Anfang Juni berichtet hat. Demnach sehen sich 30 Prozent der deutschen Internetnutzer regelmäßig bewegte Bilder im Netz an. Besonders auffällig ist dabei, dass das Internet gegenüber dem Fernseher stark an Zuwachs gewinnt. Laut dieser Studie verbringt der deutsche User durchschnittlich 13,8 Stunden in der Woche im Netz. Das sind 1,5 Stunden mehr als vor dem Fernseher. In Zahlen ausgedrückt: 67 Prozent der Video-Nutzer sind täglich im Netz.



Eine Multi-Plattform Strategie ist essenziell für Publisher, da Nutzer zunehmend mit Nicht-PC Geräten Online gehen

Von: Dirk | Tags: Allgemein | Juni 2010

Im gestrigen Wall Street Journal berichtet Jessica Vascellaro über das Wachstum von Webvideo. Sie zitiert Revision3 CEO Jim Louderback, der zu berichten weiß, dass sogar 40% des Revision3 Video Contents über TV oder andere Nicht-PC Geräte konsumiert wird. Der Markt für diese Geräte befindet sich im Steilflug und wird spätestens durch das neue Apple iPad und zunehmend bessere Displaytechnologie sowie mobile Datennutzung bei Smartphones noch klarer für Unternehmen und Konsumenten sichtbar. Technologieanbieter müssen demnach die Vielzahl von verschiedenen Devices in Form von Hardwareprofilen vorhalten. Durch die Diskussion Flash vs. Html5 hat diese Tatsache noch einmal eine ganz neue Qualität bekommen. Die Videoplattform zeec und deren Ableger sind von Anfang an auf Multi-Device Fähigkeiten hin konzipiert. Kunden können demnach von uns erwarten: “Any Video on any Device”.



EIAA-Studie: Ein Drittel der Onliner guckt TV vermehrt im Netz

Von: Dirk | Tags: Allgemein | Juni 2010

Laut einer aktuellen Studie der EIAA sehen sich 30% der deutschen Internet-Nutzer regelmäßig Video-Clips und Bewegtbildangebote im Web an und nutzen Video-on-Demand-TV. Mitglieder dieser Gruppe verbringen rund 13,8 Stunden in der Woche im Internet – und nur 12,2 Stunden vor dem Fernseher.

Den ganzen Artikel hier bei Kress



Untersuchung: Online Video wächst unaufhaltsam weiter

Von: Dirk | Tags: Allgemein | Juni 2010

Laut einer jüngsten Studie von Realnetworks verbringen 46% der 18-25jährigen die gleiche Zeit(-menge) mit dem Konsum von Onlinevideo wie mit TV Konsum. 32% der Teilnehmer nutzen den Computer sogar als primäre bevorzugte Plattform für On-Demand Video und TV-ähnliche Inhalte, sprich Bewegtbild.

Weitere Zahlen zu der Studie hier.